Kontakt

Tel..: 04462/929246 

Mobil: 0151 56 32 73 98

tatjana-schmidt@t-online.de

www.ballettschule-jever.de

_______________ 

Sport- und Freizeitzentrum,

Jahnstraße 4, 26441 Jever 

 

 

        

             Klassischer Tanz nach der berühmten  russischen Methode Agrippina Waganowa

 

Ballett für Kinder und Jugendliche

        

Der Traum junger Mädchen nimmt manchmal in Form eines Spitzenschuhs konkrete Gestalt an. Die rosafarbene Welt der Ballerinen scheint das Ziel aller Wünsche. Also Ballettunterricht - aber unbedingt von qualifizierten Pädagogen. Denn: Auf die Spitze darf der Fuß frühestens im Alter von 12 Jahren gestellt werden (der Fuß muss ausgewachsen sein!), sonst sind spätere Schädigungen unvermeidlich. Doch alle anderen Fertigkeiten kann man schon früher trainieren: Die Haltung an der Stange, die Dehnbarkeit am Boden und die Sprungkraft in der Mitte. Auch Koordination von Arm- und Beinbewegungen und das Gefühl für den Tanz in einer Gruppe sind Gegenstand jeder Unterrichtsstunde. Manchmal werden die Hemmungen eines Heranwachsenden oder Jugendlichen gerade durch das sich steigernde Körperbewusstsein im Tanz gemildert. Oder auch die Angst, fremde Räume zu betreten, durch die bewusste tänzerische Eroberung des Ballettsaals. Klassischer Tanz ist also viel mehr als nur romantische Sehnsucht auf der einen und Disziplin auf der anderen Seite. Und natürlich nicht erst seit "Billy Elliot" für Jungen ebenso geeignet wie für Mädchen.

 

    

  

 

  

Ballett für Erwachsene

Kann ich als Erwachsener und bis zu welchem Alter noch tanzen, auch wenn ich als Kind nie derartiges gemacht habe? Definitiv ja! Klassisches Ballett macht Menschen jeden Alters Spaß und ist gut für den Körper. Es kräftigt alle Muskeln gleichmäßig und hilft, Haltungsschäden zu vermeiden. Außerdem beansprucht Tanz in einzigartiger Weise beide Gehirnhälften gleichzeitig. Man bewegt sich intensiv und muß gleichzeitig denken, wie man sich zu bewegen hat. Ballett ist also ein wunderschönes Hobby für Frauen und Männer jeden Alters.